Vorträge von Alan E. Baklayan

Diese und weitere interessante Vorträge von Heilpraktiker Baklayan finden Sie auch auf Selbsthilfe Baklayan.
  • Borrelien als Hintergrundbelastung

Borreliose ist eine bakterielle Infektionskrankheit von Menschen und anderen Säugetieren. Hauptüberträger sind Zecken, wie der Holzbock, die Lyme-Borreliose wird seltener auch durch Stechmücken oder Pferdebremsen übertragen.
In seinem Vortrag von 2004 behandelt Alan E. Baklayan dieses Thema und zeigt auf, welche Probleme die Therapie mit sich bringen kann und welche Erfolge er bereits erzielen konnte.

Online lesen

  • Durchbrüche in der Schmerztherapie

Obwohl es nicht so viel Beachtung findet, ist die Schmerz-Therapie stets eine Domaine des Zappers, schon allein deswegen, weil der Diamond Shield Zapper IE die alt bekannten „TENS-Programme“ beinhaltet.
Alan E. Baklayan stellte sich die Frage: ist es möglich, dass durch emotionalen Stress das Spannungspotential des Zellgewebes zusammenbricht und sich dadurch die Erschöpfung zeigt? Es ist naheliegend!

Online lesen

  • Intrazelluläre Entsäuerung

Durch einseitige Ernährung, zu der wir fast alle zunehmend neigen, entwickelt sich meist eine Übersäuerung der Organe, die zunächst schwer erkennbar sind.
In diesem Vortrag erklärt Alan E. Baklayan die Wichtigkeit von des themas Übersäuerung und welche Therapie-Methoden man für den Patienten anwenden kann. Denn oft reicht eine reine Ernährungsumstellung einfach nicht aus.

Online lesen

  • Hohen Blutdruck erfolgreich senken

Die damals noch für den Biowave 21 GS Zapper gewonnen Erkenntnisse sind auch heute noch auf das Gebiet der Frequenz-Therapie anwendbar. Heilpraktiker Baklayan fiel vor einigen Jahren auf, dass bei einer gewissen Frequenz der Blutdruck seines Patienten fiel. Nach einigen weiteren Untersuchungen stellten er und seine Mitarbeiter fest, dass tatsächlich bei dieser Frequenz mittlere bis leichte Senkung des Blutdrucks erzielt werden konnten.

Online lesen

  • Durchbrüche mit der Clarkmethode

Nach langjähriger Erfahrung mit der Bioresonanztherapie und der Testung mittels Elektroakupunktur, stieß Heilpraktiker Baklayan vor vielen Jahren auf die Clarkmethode, die er in seiner Praxis voll integrierte.
Diese Methodik hatte eine enorme Stabilisierung zur Folge. Die Entdeckungen von Frau Dr. Clark mussten systematisch untersucht und in einem biologischen Therapiekonzept eingebettet werden.

Online lesen

  • Krebsstoffwechsel aufhalten

Den Krebsstoffwechsel erfolgreich und schnell aufhalten – Zellkommunikation verbessern.
Auch hier wurden die Testungen bereits vor einiger Zeit für den Biowave Zapper angewendet, dennoch können die damaligen Erkenntnisse auch auf die heutige Zeit und moderne Frequenz-Therapie übertragen werden.
Durch das Messen von intrazellulären Belastungen, kann man auch Rückschlüsse auf den Krebsstoffwechsel erzielen.

Online lesen

  • Krebs – ein neues Denkmodell

Vor mehreren Jahren kam in Bioresonanzkreisen die Idee auf, auf dem Grundgedanken der Apoptosis, also des Zellsterbens, eine Krebstherapie zu entwickeln. Diese Idee, die auf einer wissenschaftlichen Tatsache basiert, besagt, dass Zellen, die aus ihrer Umgebung keine Informationen mehr bekommen, nicht überleben können.
Auf Grund dessen startete Heilpraktiker Baklayan Versuche die Krebszellen zu „gesunden“. In diesem Vortrag berichtet er über seine Forschung.

Online lesen

  • Emotionale Belastungen reduzieren

Als die neue modulierte 3,6 Hertz-Einstellung damals bereits für einige Zeit in der Praxis erfolgreich angewendet wurde (das bedeutet, dass der Krebsstoffwechsel bei allen Patienten auf ein Minimum reduziert wurde, und sogar oft zum Stillstand gebracht werden konnte), machte Heilpraktiker Alan E. Baklayan in seiner Praxis eine weitere wichtige Beobachtung. Könnte es sein, dass durch stetigen emotionalen Stress das Spannungspotential des Zellgewebes zusammenbricht und sich dadurch die Erschöpfung bemerkbar macht?

Online lesen