Prioritätenliste bei Behandlung von Belastungen im Inneren Milieu

  • 08/01/2016 um 19:00 #1881
    Madozoki
    Teilnehmer

    Da ich nur den Testkasten für das Innere Milieu besitze wollte ich wissen, ob es hier eine Prioritätenliste bei den gefundenen Belastungen gibt, die man immer zu Beginn behandeln sollte. Oder ob es vom Klienten abhängt, welche Belastung am größten ist und ich diese mit den Stressampullen herausfinden muss.wennja, welche Parameter muss ich am Trikombin einstellen?Vielen Dank

    09/03/2016 um 20:22 #2070
    Peter Rauch
    Teilnehmer

    Ich gehe u.a. wie folgt vor.
    Ich teste am Ort der Beschwerden die Meridian Beteiligung aus. Welche Meridiane an der Störung beteiligt sind.
    Daraufhin mache ich eine Prioritätstestung der Meridiane an diesem Ort.
    Dann teste ich jeden Meridian auf Struktur, Patho, Emotio , Kognitio
    Dann – wenn er z.b auf Patho testet gehe ich das Innere Milieu durch. Somit habe ich dann die genaue Milieu Beteiligung dieses Meridians am Ort des Symptoms. Nun kann ich noch das Milieu nach Priorität ordnen. Also das was am stärksten im Milieu am Symptom beteiligt ist bezüglich des getesten Meridians.

    LG PETER

    14/04/2016 um 10:17 #2194
    Margot Spietschka
    Teilnehmer

    Hallo, als Priorität würde ich die biophysikalischen Blockaden behandeln, also die letzte Reihe ab Geopathie. Danach die Ampullen 1 Harnsäure bis 30 Allergie. Die Eiweissfäulnisse natürlich auch wenn es anamnestische Hinweise gibt.
    Es macht sicher am meisten Sinn, zuerst einen hauptbelasteten Meridian zu finden – über Ampullen oder die Ebenen – und auf diesem das IM zu testen.
    Ausleiten kann man alles dann spezifisch am Organ und am ganzen Körper – zweiteres vor allem um die restlichen Verstärkungen im Low-Bereich auszutherapieren ohne das Organ zu schwächen falls es in einem Yin-Zustand ist.
    Ohne Organ-Ampullen würde ich ALLE getesteten Toxine auf allen Meridian-Ebenen sorgfältig austherapieren – zuerst auf den klassischen Entgiftungs-Chakren 1 und 3 auf Etage 4 bis 6. Hi oder Lo je nach Testung des Meridians. Also bei zB Leber: 4123 oder meist eher 4323, Wobbel 3, Modulation 128 (also inkl. 5. Etage) und anschliessend 6123 bzw 6323.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.